Systemkritisch – JA!

Mitmachen, durchhalten (was scheinbar nicht zu ändern ist) und gemeinsam schimpfen kann (fast) jeder … davon passiert aber keine Veränderung.

Ich bin nicht einverstanden mit vielen Grundlagen und Auswirkungen unseres Schulsystems. Ich habe dazu eine Meinung, die ich öffentlich teile.
Ich ziehe daraus Konsequenzen und stelle mich den Aufgaben, die sich daraus ergeben, damit meine Kinder die Chance bekommen, die sie verdienen, ihren Möglichkeiten entsprechend zu lernen.

Keine Chance im System

Unser Schulsystem ist bei weitem nicht DIE CHANCE für jedes Kind, die notwendigen Basiskompetenzen (Lesen, Schreiben, Rechnen) zu entwickeln, die sie für eine freie Berufswahl und selbstbestimmte Bildung brauchen. Diese Basiskompetenzen sind wichtig, wenn wir zu unserer Gesellschaft dazu gehören wollen.

Manche Kinder – oft sind es Jungen – haben von Anfang an keine Chance in unserem staatlichen Schulsystem und beginnen bereits in der ersten Klasse ihre Karriere als Systemversager. Als Eltern haben wir in Deutschland einen enormen Kraftaufwand zu leisten, wenn wir das verhindern und dem entgegen wirken wollen.

 

Durchhalten um jeden Preis?

Wer meint, die Kinder müssten da durch, ist sich der Konsequenzen für das Leben dieser Kinder nicht bewusst.

Es ist alles andere, als ein bequemer Weg, den betreffenden Kindern NEBEN der Schule, – die sie gezwungen werden, zu besuchen, – noch zu ermöglichen, alle Basiskompetenzen zu entwickeln.

Dieses Video lege ich sehr an sich Herz. Wie gehen wi mit Kindern um, die nicht ins System passen?

 

 

Inklusion – ein Thema für sich

Wie Kinder mit festgestelltem Förderbedarf im Rahmen der Inklusion oder an Förderschulen begleitet werden, muss man sich dafür mal ganz genau anschauen. Es gibt viele gute und herausragende Beispiele und jede Menge Gegenbeispiele. Ich habe beides bereits erlebt mit meinen Kindern.

Du kannst in den verlinkten Artikeln dazu lesen.

Freies Lernen – Mit Ausdauer zum Erfolg

 

Familienleben geht anders – lernen auch

 

Systemversager oder Systemversagen?

Und ich habe zuschauen müssen, wie zwei meiner Kinder drohten, zu Systemversagern zu werden, weil die Rahmenbedingungen hinten und vorne nicht passten.

In intensiver Zusammenarbeit mit Lehrern und Schulleitern haben wir das erst einmal abgewendet, was ich hoch schätze. Dennoch bleibt das System unpassend für diese Kinder und die Kinder und ich müssen so viel Energie da hinein stecken, auszuhalten, dass nur noch wenig Kapazitäten vorhanden sind, den eigentlichen Schulstoff zu lernen – was wir nahezu vollständig im Nachmittagsbereich ausgleichen.

Unsere Nachmittage bestehen also aus Lernen und „am Ball bleiben“ und dabei müssen wir Schritt halten mit dem Schulstoff. Wir bekommen den Takt vorgegeben und müssen das übrig gebliebene Zeitfenster des Tages dafür nutzen – sonst klappt es mit dem Aufenthalt in der Schule nicht.

Lernbegleitung ohne Bewertung

 

Das Familienleben opfern oder was ändern?

Ich bin nicht bereit, die nächsten fünf, sieben oder gar zehn Jahre so zu verbringen und auszugleichen, was gar nicht nötig wäre, wenn es erlaubt wäre, die Kinder zu Hause zu unterrichten.

Ja, ich bin systemkritisch, weil ich sehe, was es für manche Kinder bedeutet. Ich sehe auch viel, was man ändern könnte im Kleinen. Nur habe ich keinen Einfluss auf die Entscheidungen und Handlungsweisen der Personen, die den Rahmen füllen, der uns allen vom System auferlegt ist.

Erhalte die Lernfreude Deines Kindes!

Wenn ich Deutschland verlassen muss, um noch ein einigermaßen selbstbestimmtes Leben leben zu können und meine Kinder seelisch gesund zu erhalten, dann bin ich bereit dazu.

Schimpfen kann jeder – ändern nur die, die den Mut dazu haben, die Konsequenzen zu tragen.

 

[amazon_link asins=’B00EQPW18E,3451065525,3596188504,3466309840,3407857357′ template=’ProductCarousel‘ store=’trauundmens-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’cb1d43f5-2b20-11e7-b8d6-ab167fe93af4′]

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?